Swastika – 6000 Jahre stand es für das Gute, dann kamen die Nazis…

Picture © Linus Ma / www.linus-ma.com

Picture © Linus Ma / http://www.linus-ma.com

Kurz vor den Wahlen in Deutschland beschäftigt mich ein Thema und eine Idee von Tag zu Tag mehr. Ich erinnere mich noch an das heiß diskutierte Interview von Eva Hermann damals bei Kerner und die entrüsteten Beiträge der Zuschauer, wie man auf die Idee kommen könnte zu behaupten, dass die Nazis auch gutes hervorgebracht hätten wie z.B. die Autobahn. Gott wurde diese Frau dafür verrissen und vernichtet. Als Galionsfigur der Nazis missbraucht und vom Rest der Nation als dummes, rechtsradikales Weib abgetan verschwand sie in der Versenkung! Ich weiß, dass mein Blog, wie eine Verteidigung für eine zugegebenermaßen wirklich dumme Frau klingt aber, eigentlich was ganz anderes bewirken soll. Bevor ich aber nun zum meiner wahrscheinlich weltbewegenden Idee komme muss ich zuerst mal ein paar Dinge klarstellen. Ich finde es scheinheilig von einem Land den Nationalsozialismus auf’s schärfste zu Verurteilen, was ich übrigens auch tue aber, gleichzeitig die Augen vor der Wahrheit zu verschließen. Hier mal einige Beispiele für Dinge die uns die Nazis beschert haben und wir heute noch feuchtfröhlich  weiter benutzen obwohl, nach unserer Moralvorstellung es eigentlich unverantwortlich ist! Als die Nazis damals die Deportationen der Juden begannen, machte man sich Sorgen, dass die bürokratischen Arbeiter des System eventuell Probleme mit ihrem Gewissen bekommen könnte, wenn ihnen bewusst wäre, dass sie Menschen deportieren und keine Nummern. Also wurde die deutsche Amtssprache entwickelt, die einem das Gefühl vermittelten eine Ware in einem Logistischen System zu verschieben. Das ist bis heute so geblieben. Es hat einen Grund warum unsere Behörden heute noch diese Sprache verwenden. Warum diese nicht abschaffen und unsere Beamten wieder ihre Menschlichkeit entdecken lassen!? Die ganze Welt trinkt Fanta und niemals würde einer auf den Gedanken kommen, dieses allseits beliebte Zuckerwasser zu verbieten. Das dieses Getränk eine Erfindung der Nazis ist, interessiert anscheinend keinen. Warum auch? Es verkauft sich ja wie blöde und unsere Zahnärzte verdienen sich dumm und dämlich an den kariesverseuchten Zähnen unserer Kinder. Mein absoluter Favorit ist und bleibt aber immer noch der olympische Fackellauf! Gott wird dieses Spektakel alle 4 Jahre in allen Ländern dieser Welt zelebriert und niemand aber auch wirklich niemand würde dieses medienwirksame Rumgetrage eines Feuers jemals in Frage stellen. Schließlich macht man das ja anscheinend schon seit der griechischen Antike so. Falsch! Auch das war eine der netten Eingebungen unserer Freunde in rot/weiß. Brauchen wir das noch oder würden wir aus moralischen Gründen darauf verzichten. Ich glaube kaum! Die erste Rakete, der erste Hubschrauber, der erste Mai! Alles Erfindungen der Nazis aber wehe ich sage Autobahn!!! Ich bin der letzte Mensch, der die Nationalsozialisten verteidigen möchte und werde es auch nicht. Ich weigere mich aber dem scheinheiligen Geschwätz unserer Medienwelt zu lauschen und mich ihr zu unterwerfen! Der Springer-Verlag der Hand in Hand mit den Nazis sein mediales Netzwerk ausgebaut hat und heute Meinungen verkauft. Der BASF-Konzern der mit Zyklone B Millionen Menschen das Leben gekostet hat aber niemals wusste wofür es verwendet werden soll. Ja ne, is klar!

Mir ist bewusst, das die Nazis eine menge Dinge erfunden haben, die heute noch unser Leben, beeinflussen oder erleichtern. Sie haben uns ne Menge gegeben, was trotzdem den Preis den sie dafür gezahlt haben niemals rechtfertigen wird. Trotzdem benutzen wir sie weiter. Hier nun meine Idee. Lasst uns zurück holen, was sie sich unrechtmässig angeeignet haben! Die Swastika, das von den Nazis so liebevoll Hakenkreuz genannt wird, ist ein über 6000 Jahre altes Symbol was eigentlich für das Gute und das Leben stehen sollte und von ihnen aufs schändlichste für ihre Zwecke missbraucht wurde! Warum es einigen abschlusslosen und rasierten Idioten überlassen??? Gebt dem Symbol seine alte Bedeutung wieder nehmt es ihnen wieder weg! Buddha trug das Zeichen auf seinen Händen und ich bin mir sicher trotz seiner Glatze war er kein Antisemit! In China findet man das Symbol an Häuserdächern um das Glück zu Empfangen. In Indien findet man es überall auf Kleidern, Gegenständen und Gebäuden. In Japan ist es ein Zeichen für die Ewigkeit! Was würde passieren, wenn wir alle anfangen würden uns der wahren Bedeutung der Swastika bewusst zu werden und es wieder in unser Leben zu nehmen. Was würde den Nazis dann noch bleiben??? Lassen wir unserer „Fanta“sie (hoffe, das ist jetzt politisch korrekt) mal freien Lauf und schauen wir mal wo das hinführen könnte. Ich träume davon, dass wir dieses Symbol wieder in unseren Alltag einführen und es auf T-Shirts drucken. Auf Gardinen, Tischdecken oder Lampen. Was würde passieren? Wir würden unsere Rechtsradikalen Freunde wahnsinnig machen!!! Anstatt es als verfassungswidriges Zeichen zu verbieten, lasst es uns seiner wahren Bestimmung wieder zukommen und den Menschen Glück bringen. Ich schwöre euch, in 10 Jahren wird es keine Hakenkreuzflaggen mehr geben. Ich glaube zwar nicht, das wir den Antisemitismus damit auslöschen würden aber wir würden ihnen ihr stärkstes Symbol nehmen! Ihre Fahne! Ihre Identität! Wir würden ihnen einen unglaublichen Imageschaden zuführen und ihnen zeigen, das die gesamte Menschheit ein Recht auf dieses Zeichen hat und nicht nur eine Gruppe stupider und irregeführter Vollidioten in Springerstiefeln!

Ich freue mich schon auf den Tag an dem tausender brauner Glatzköpfe mit Ihren Tattoos zum Arzt rennen um sich ihre indischen Swastikas von der Brust lasern zu lassen, weil das Symbol mittlerweile auf der Schürze netter Omas prangt die soweit weg vom Antisemitismus sind, wie der nächste bewohnbare Planet von der Erde! Ich hoffe, man denkt an diesem Tag an mich und meinen Blog!

Manchmal ist ein Verbot nicht die einzige Lösung!

Denkt mal darüber nach!

Peace,

euer Senay

Advertisements

8 Gedanken zu “Swastika – 6000 Jahre stand es für das Gute, dann kamen die Nazis…

  1. korrekt, ich denke da seit langer Zeit drüber nach! Machen wir es so wie sie, sie besetzen unzählige Symbole Linker Kultur… zum Teil sehen sie sogar aus wie die autonome AntiFA der 80er & 90er Jahre. Also warum nicht mal in ihrem „Fundus“ räubern…? Die Swastika ist so viel ich weiß, im Original linksdrehend, also sollte man das wieder herstellen! Hitler (als Kunststudent) soll persönlich aus der Swastika, dass NS-Symbol gestaltet haben, um die rechtspolitische Bewegung zu verdeutlichen, spiegelte er das Symbol und kippte es um 45° um mehr Dynamik zu erzeugen. Also wäre es von Nöten, seine Arbeit zu eliminieren und nach einer Aufklärungskampagne den Markt mit BUNTEN Swastikas auf T-Shirts usw. zu überschwemmen. Merchandising ala „Swastikas sind bunt“ oder „one World in multicolours“ irgend sowas… es muss auf jedenfall der Spaß an der Vielfältigkeit zu erkennen sein. Die maßgeblichen Symbole der Nazis wie Statssflagge usw. sollten weiterhin verboten bleiben damit damit kein Schindluder seiten des Nazis gerieben werden kann!

  2. chapeau und hut ab !!! selten in dieser angelegenheit etwas bessere gelesen, offen und selbstsicher … klasse und ich merke ich gucke hier fuckvielzuseltenreinfuck, daß werd ich nun ändern…

  3. Ein Text wird zerpflückt.
    Was hat der Führer uns Gutes hinterlassen? Interessante Frage, jedoch, der Autor lügt, er spricht von „Wahrheit“, und er redet von „Moral“, also hat er Dreck am Stecken.
    Die deutsche Amtssprache gab es schon vor den Nazis. Das mit der Fanta ist nebensächlich und vor allem auf esoterisches Zuckerbashing zurück zu führen. Übrigens ist die Legende, Magarine wäre gesund und/oder besser als Butter, auf Nazipropaganda zurückzuführen. Olympia, inklusive Fackellauf, ist so überflüssig wie der hier kritisierte Text, hat also lediglich gruselnde Unterhaltungsqualität. Bemerkenswert ist, das der Autor das alte antisemitische Argument der manipulativen Massenmedien bringt, wo heute gern der Zusatz „jüdische“ vergessen wird. Axel Springer hat und hatte nie was mit Nazis zu tun, das Gegenteil ist der Fall. Zyklon B hat ein Jude im 1.Weltkrieg zur Verteidigung es deutschen Vaterlandes entwickelt, dass damit dann die Endlösung durchgeführt wurde war mehr Zufall, das kann Bayer nicht angekreidet werden. Es ist richtig und ein Paradoxon, dass die Nazis die Modernisierung weltweit enorm vorangetrieben haben. Seitdem leben wir unter dem atomaren Schirm im Frieden, wieder ein Paradoxon, welches Spirituelle allgemein nicht verstehen.
    Dann kommt noch das ganze religiöse Zeugs, von Wahrheit, Moral, dem Guten, dem Glück, dem Leben usw.. Überhaupt, Indien als Vorbild zu nehmen ist gefährlich. Da gibt es keine Gleichheit zwischen den Menschen. Da gibt es Menschen, die aus religiösen Gründen Unberührbar sind, was jene betrifft, die mit Tieren oder dem Tod zu tun haben. In Indien ist Hitler ein großer Held, denn er hat Indien indirekt die Unabhängigkeit gebracht, durch das Unabhängigkeitsversprechen der Briten, als Gegenleistung für den Kriegseinsatz.
    Wer unbedingt Bedarf hat, kannst sich auch das Swastika auf die Stirn tätowieren, verboten ist das nicht. Einen Nazi wird damit aber nicht bekehrt, denn beim Hakenkreuz sind die Haken anders rum. Im Übrigen ist die Nähe von esoterischen bzw. spiritistischen Ideen zur Naziideologie nicht nur zufällig, Stichwort Heinrich Harrer – Sieben Jahre in Tibet.
    Was bleibt? Ein bedauernswertes Menschlein, was „Gott“ durch das „Leben“ ersetzt hat.
    Mir bleibt nur noch zu sagen: Fick die Symbole! Bevor sie dich ficken.

    • Ich finde es toll dass du meinen Text zwar fast wissenschaftlich auseinander genommen hast, trotzdem bin ich ein wenig traurig dass du den Sinn den ich dahinter eigentlich hatte, anscheinend nicht wirklich verstanden hast. Hitler kam nicht zufällig auf das Hakenkreuz, das ist mir bewusst. Die Beamtensprache wurde tatsächlich im zweiten Weltkrieg endgültig eingeführt und die Swastika gibt es rechts und linksdrehend und Axel Springer hat nicht ohne Grund den roten Bemusterungsschreiben der Wehrmacht bekommen.
      Und noch mal… Mir ging es lediglich darum, von den Nazis negativ geprägte Symbole wieder ihrer natürlich Bedeutung zukommen zu lassen und nicht irgendwelche Hohlbrote zu bekehren.
      Trotzdem danke für deine Aufmerksamkeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s