Fucking Frühling

Picture © Linus Ma / www.linus-ma.com

Picture © Linus Ma / http://www.linus-ma.com

Wie sehr mir in den letzten Monaten die Sonne gefehlt hat, merke ich erst jetzt wo sich ihre ersten wärmenden Strahlen langsam durch Wolken und Smog in die Straßen meiner Hauptstadt kämpfen. Im Sommer tust du gut und im Winter tut´s weh. Treffender als Seeed damals kann man die Jahreszeiten in Berlin gar nicht beschreiben. Unser Winter ist meist kalt, windig und hart aber sobald die ersten Anzeichen des Frühlings unserer ach so tristen Mudderstadt neues Leben einhauchen, ist das die tollste Stadt der Welt. Es muss nicht einmal warm sein, nur hell! Ausgehungerte Menschen strömen in Massen in die Parks auf der Suche nach Sonne, Straßencafes bringen ihre Terrassenmöbel auf Hochglanz und unsere Flohmärkte schießen wie Löwenzahn aus dem harten Asphalt. Aber auch die Liebe kehrt wieder zurück in die Stadt. Waren die letzten Monate noch geprägt von schlechter Laune, Unzufriedenheit und Aggressionen, so fangen die Menschen wieder an zu strahlen und ein kleines aber feines Lächeln huscht ihnen immer wieder grundlos über ihre Gesichter. Für mich beginnt nun die schönste Zeit, die man in Berlin erleben darf. Nach über 13 Jahren Wahlberlinerschaft vergisst man manchmal wie die ersten Monaten in dieser unglaublichen Stadt waren. Die Aufregung endlich ein Teil dieser bunten Vielfalt zu sein, an jeder Ecke die Geschichte zu spüren die diese Stadt so geprägt hat und die Inspiration die förmlich aus jeder Gasse jedes Bezirkes auf einen niederprasselt. Ich freue mich schon auf das Gesicht meiner Perle, wenn ich sie das erste mal in den Mauerpark zerre und sie mir mit ihrer unvergleichlichen Art sich über bunten Menschen freuen zu können, die Gelegenheit gibt, die Stadt noch einmal mit ihren vorurteilsfreien Augen zu betrachten und mich vielleicht ein weiteres mal in sie zu verlieben. In meine Frau, wie auch in meine Stadt. Ich kann jetzt schon ihr ausgelassenes Quieken hören, wenn sie zum ersten mal nur alleine den Flohmarkt sieht und an jedem Stand euphorisch nach mir schreit! Mit ihr ist jeder Frühling, wie mein zweiter Frühling, jedes Gefühl so intensiv wie kein anderer und jeder Tag wie mein letzter auf Erden sein sollte. Ich hatte tatsächlich vergessen, warum ich eigentlich so gerne hier wohne und was mir Berlin alles gegeben hatte. Sie hatte mir auch einiges genommen. Den Glauben an die Menschheit und an die Lehren, die mir meine Eltern mitgegeben hatten, damit aus mir doch noch was anständiges wird. Ehrlichkeit, Respekt, Authentizität, Freundlichkeit und Offenheit, alles Dinge, die hier in den letzten Jahren durch viele der Blender bis aufs Mark erschüttert worden sind aber trotz alledem noch da sind. Man sieht sie im Winter zwar nicht so oft, da sie sich unter dicken Jacken und Fellmützen zu verstecken scheinen aber sie sind definitiv noch da. Der Frühling bringt alles wieder zum Vorschein!

Mit Danny durch die Strassen zu ziehen ist wie die Welt noch mal mit Kinderaugen sehen. Alles ist neu, bunt und fröhlich und nett sein macht wieder Spaß. Probiert es aus und ich verspreche euch das Berlin immer noch die „Alte“ ist!

Es ist fucking Frühling!!!

Euer Senay,

Peace!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s